Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft e.V.

 

Podiumdiskussion auf dem Holtener Marktplatz

Die Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft (HIB) lädt zu einer Podiumsdiskussion mit den Holtener Bürgern ein.

Am 26. August 2020 ab 19.00 Uhr stellen sich auf dem Holtener Marktplatz Vertreter aller derzeit im Rat vertretenen Parteien und Gruppen den Fragen der Bürger. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Corona- Pandemie auf 80 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es werden Teilnehmerlisten geführt und es besteht im Rahmen der Hygienevorschriften die Pflicht, eine Mund- Nasenbedeckung zu tragen.

Ihre Teilnahme zugesagt haben:

Herr Bürgermeister Broß für die CDU,
Herr Bezirksbürgermeister Real für die SPD,
Frau Axt für die GRÜNEN
Herr Hoff für die FDP,
Herr Goeke für DIE LINKE,
Frau Preißler für BOB.

Die Moderation wird Frau Stefanie Weltmann (WAZ) übernehmen.

Im Rahmen des Kommunalwahlkampfes werden sicherlich viele insbesondere Holtener Themen Berücksichtigung finden, so zum Beispiel:

die Gestaltung des Holtener Stadtkerns,
Einzelhandel und Leerstand,
Sauberkeit der öffentlichen Grünflächen,
Verkehrsführung der STOAG rund um den Marktplatz,
Zukunft der Kirchengebäude,
Sachstand beim Umbau der ehemaligen Synagoge in der Mechthildisstraße,
weitere Wohnbebauung in Holten oder
die Nutzung der alten Sporthalle.

Ostergruß 2020

Liebe Mitglieder, liebe Holtener Bürger,

das Jahr 2020 fing so schön mit unserer Helferfeier im Crouwded House an und alle freuten sich schon auf die Vorbereitungen des Maifestes.

Leider hat uns dann aber das gefährliche Virus Corona erreicht und im wahrsten Sinne überrollt.

Die letzten Wochen waren geprägt, von Hiobsbotschaften zu erst aus China und dann nach und nach aus fast allen Ländern der Welt.

Unser schönes Nachbarland Italien hat es besonders erwischt, Spanien und Frankreich sind stark betroffen und auch wir müssen große Einschränkungen hinnehmen und akzeptieren, um die Ausbreitung dieser schrecklichen Krankheit so gering wie möglich zu halten.

Unsere Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und Mitarbeiter der Alten- und Demenzheime leisten gerade Schwerstarbeit unter sehr schwierigen und gefährlichen Umständen.

Ihnen gehört gerade zu Ostern unser ganz besonderer Dank.

Wir, die Holtener Interessengemeinschaft hat deshalb den Alten- und Pflegeheimen in Holten einen kleinen Ostergruß zukommen lassen, um zu zeigen, dass wir an sie denken und wir uns im Klaren sind, was Sie leisten.

Unser Maifest können wir leider in diesem Jahr nicht ausrichten, zum Einen wissen wir nicht ob dies am 1. Mai überhaupt möglich wäre, zum anderen ist durch die Kontaktsperre eine Vorbereitung nicht durchführbar.

Aber, seid gewiss, dafür werden wir unseren Weihnachtsmarkt vorbereiten und dann auch ausgiebig feiern.

Der Maikranz wird selbstverständlich geschmückt und aufgehängt.

Euch wünschen wir trotz aller Schwierigkeiten

ein frohes und gesundes Osterfest

 Ihre Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft

Ihr Walter van der Horst mit dem gesamten Vorstand

 

Auch unter Schutzmasken kann man lächeln!

  • Ostergruss2020-1-DSC02895-Alsbachtal
  • Ostergruss2020-2-DSC02889-Osterkorb
  • Ostergruss2020-3-DSC02910-ASB

Simple Image Gallery Extended

Kein Maifest in Holten

Wie traditionell am 1. Mai sollte auch in diesem Jahr das Fest auf dem Holtener Marktplatz mit einem bunten Programm starten. Nachdem nun schon die Jahreshauptversammlung der Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft (HIB) verschoben werden musste, ist nun auch das Maifest aufgrund der Pandemie abgesagt worden. Sowohl die teilnehmenden Geschäftsleute als auch die Vereine und Verbände brauchen eine gewisse Vorlaufzeit, um die Teilnahme zu planen und den Wareneinsatz zu kalkulieren. Da noch nicht abschätzbar ist, wie lange sich das Kontaktverbot und danach weitere Einschränkungen für größere Veranstaltungen hinziehen werden, hat der Vorstand der HIB nach reiflicher Überlegung entschieden, das Fest für 2020 abzusagen. Ob die Jahreshauptversammlung am 27.04.2020 stattfinden kann, ist ebenfalls noch ungewiss. 

Holten wird wieder weihnachtlich!

Auch in diesem Advent wird den Holtenern das Warten aufs Christkind in einem der ältesten Stadtteile Oberhausens wieder besonders leicht gemacht.

An allen Adventssamstagen ziehen wieder die Holtener Nachtwächter durch die alten Gassen Holtens. Dabei werden sie am zweiten Advent vom Nikolaus begleitet.

Auch in diesem Advent wird das Kastell Holten wieder in weihnachtlichem Glanz erstrahlen. Die Holtener Interessen- und Bürgergemeinschaft (HIB) veranstaltet am dritten Wochenende bereits zum 7. Mal einen Weihnachtsmarkt im und rund um das Kastell. Es wird Kunsthandwerk wie selbst gemachte Grußkarten, Kleidung und Schmuck, Strickwaren, Holzdeko, vor Ort geschnitzte Engel und Krippenfiguren sowie Erzeugnisse einer Imkerei angeboten. Besondere Essig- und Senfsorten sowie Öle und hübsche Verpackungen wird es ebenfalls wieder geben. Aber auch für das leibliche Wohl in Form von Glühwein, Punsch, Räucherfisch, Reibekuchen oder Bratwürstchen mit und ohne Currysoße und auch süße Leckereien ist gesorgt. Crepes und Waffeln mit süßem und herzhaftem Belag gehören genauso dazu wie der equadorianische Glühwein „Canelasso“. Nicht nur die bereits bekannten Aussteller können hier besucht werden, sondern es konnten auch neue Aussteller gefunden werden, so dass unter anderem  auch handgemachte Teddies, Holz- und Patchworkarbeiten  zu bestaunen sein werden. Eine Holzschnitzerin wird live Engel und andere weihnachtliche Figuren schnitzen. Im großen Saal des Kastells gibt es ein Café mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee .

Neben den Holtener Nachtwächtern wird erstmals ein Frauenchor weihnachtliche Lieder singen und es werden auch wieder Auftritte der blauen Funken , die Clowns Olli und Felinchen sowie die „Rattenfänger“ mit irischer Volksmusik für Unterhaltung sorgen.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt im und ums Kastell am Samstag 14.12.2019 von 13.00- 21.00 Uhr und am Sonntag 15.12.2019 von 12.00 – 18.00 Uhr.

Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung fand am 23. April 2018 im Kastell Holten statt.

Bereits im TOP1, Begrüßung, legte der Vorsitzende Walter van der Horst einen umfassenden Jahresbericht vor.

Er berichtete über die Erfolge und Misserfolge im Jahr 2017.

Und er berichtete vom Treffen mit dem Oberbürgermeister Daniel Schranz (CDU) im April 2018.

Zu den Misserfolgen gehört sicher das Maifest 2017, welches buchstäblich ins Wasser gefallen ist. Bei Dauerregen kamen einfach zu wenig Besucher, um die Kosten aufzufangen.

Der Weihnachtsmarkt hingegen war wieder ein voller Erfolg, wie auch im Kassenbericht noch einmal herausgestellt wurde. Es zeigten sich aber auch Grenzen.

Die Helfer arbeiteten am Rande ihrer Kapazität, und auch der vorhandene Platz für den Markt ist nicht beliebig erweiterbar.

Aber ohne freiwillige Helfer geht es gar nicht, und W. v.d. Horst stellte dies noch einmal deutlich heraus, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön.

Als "Dauerbaustelle" kann man inzwischen die Situation am Holtener Markt bezeichnen. Weder tut sich wirklich etwas bei dem wirklich notwendigen Nahversorger. Noch ist eine Lösung für den ehemaligen Edeka-Markt in Sicht.

Gerade um dieses Thema wurde später heiß diskutiert. Dabei wurde dem derzeitigen Vorstand mehrfach das Vertrauen ausgesprochen. Es ist aber jede weitere Hilfe willkommen, und spontan meldete sich ein Mitglied (Name dem Vorstand bekannt), welches sich um den Kreisverkehr mit den Nachtwächtern kümmern wird.

Als Ersatz für die unansehnlich gewordenen Pavillons waren Neuanschaffungen notwendig. Dadurch und den Kauf neuer Bierzeltgarnituren wurde und wird die Attraktivität der Veranstaltungen gesteigert.

Turnusgemäß standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Die Kassenprüfer stellten noch einmal die Verdienste des Vorstandes heraus, und selbstverständlich wurde der Vorstand entlastet.

Zum größten Bedauern Aller stellte sich die langjährige Geschäftsführerin Anke Flühr nicht zur Wiederwahl. Sie war bereits in einer der beiden Vorgängerorganisationen der HIB, nämlich in der IGH-Interessengemeinschaft Holten tätig, bevor sie zur allgemeinen Zufriedenheit die Geschäfte der HIB führte.

Anke Flühr wurde mit einem Präsent vom Vorsitzenden und viel Applaus der Anwesenden für ihre Verdienste verabschiedet.

Leider fand sich niemand, der die Position des Geschäftsführers bekleiden möchte. Er bleibt deshalb  bis auf weiteres vakant.

A. Flühr bleibt der HIB weiterhin als Beisitzer erhalten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Datenschutzerklärung